Politisches System der Gemeinde Niederhasli



Die politische Gemeinde und die Primarschulgemeinde bilden seit dem Jahr 2006 eine Einheitsgemeinde im Sinne von § 116 des kantonalen Gemeindegesetztes. Die Gemeindeversammlung gilt als Legislative. Einzelne Geschäfte gemäss Art. 8 der Gemeindeordnung sind der Abstimmung an der Urne zu unterbreiten. Die Legislative besteht aus der Gesamtheit der Stimmberechtigten der Gemeinde (Stand Januar 2018: 5'500).

Der Gemeinderat besteht aus sieben Mitgliedern und bildet die Exekutive. Der Präsident der Primarschulpflege gehört von Amtes wegen diesem Gremium an. Die Mitglieder werden im Majorzwahlverfahren auf eine Amtszeit von vier Jahren gewählt. Die aktuelle Legislaturperiode dauert von 2018 bis 2022. Die Sitzungen des Gemeinderats sind nicht öffentlich.

Ergänzend zur Einheitsgemeinde bestehen noch die Sekundarschulgemeinde Niederhasli Niederglatt Hofstetten sowie die Evang.-ref. Kirchgemeinde Niederhasli-Niederglatt und die katholische Kirchgemeinde Dielsdorf. Diese Gemeinden sind als Kreisgemeinden organisiert.

Mit der CVP, der FDP, der SP und der SVP sind derzeit vier aktive politische Ortsparteien registriert. Die Rubrik Behörden/Kommissionen gibt Ihnen Auskunft über die Zusammensetzung der einzelnen Gremien sowie zu den einzelnen Kontakten.

Legislaturschwerpunkte 2018 - 2022

Der Gemeinderat hat Schwerpunktthemen für die einzelnen Ressorts definiert, welche in der laufenden Legislaturperiode im Fokus stehen sollen. Mit innovativen, effizienten und schlussendlich auch finanzierbaren Lösungen sollen bei diesen Themen Akzente gesetzt und die in einem Massnahmenkatalog definierten Teilziele erreicht werden. Schlussendlich haben das Aufrechterhalten der bisherigen Standards sowie das Erfüllen der gesetzlichen Gemeindeaufgaben oberste Priorität. Der Gemeinderat wird sich dafür einsetzen, dass Niederhasli ein gefragter und attraktiver Wohn- und Arbeitsort bleibt, in welchem sich alle Gesellschaftsgruppen wohlfühlen.

 
Legislaturschwerpunkte 2018 - 2022 Legislaturschwerpunkte_2018_-_2022.pdf (144.3 kB)

Gedruckt am 10.12.2019 08:44:09