Kopfzeile

Inhalt

Totalrevision Bau- und Zonenordnung - Aktueller Projektstand

4. Juni 2024

Totalrevision Bau- und Zonenordnung
Projektstand nach öffentlicher Auflage

Rund 80 Personen folgten am Donnerstag, 1. Februar 2024 der Einladung des Gemeinderats und liessen sich im katholischen Pfarreizentrum über das laufende Verfahren zur Totalrevision der kommunalen Nutzungsplanung informieren. Der Hochbau- und Planungsvorsteher sowie Vertreter des beigezogenen Planungsbüros Suter von Känel Wild Planer und Architekten AG gingen bei ihren Ausführungen eingehend auf die komplexen Inhalte der Revisionsvorlage ein.

In der anschliessenden Fragerunde wurden seitens einzelner Teilnehmenden insbesondere Regelungen zur neuen Grünflächenziffer, zum Ergänzungsplan Baumschutz oder zu den künftig erforderlichen Veloabstellplätzen kritisch hinterfragt. Weitere Teilnehmende störten sich daran, dass im Nachgang dieser Veranstaltung lediglich noch zwei Wochen zur Eingabe von Einwendungen verblieben. Der Gemeinderat hat daraufhin die ursprünglich 60-tägige Frist um weitere vier Wochen bis zum 15. März 2024 verlängert.

Während der Auflagefrist sind insgesamt 84 Einwendungen beim Gemeinderat eingegangen. Diese betreffen zu einem Grossteil die bereits am Infoabend monierten Themen wie Grünflächenziffer, Baumschutz und Fahrzeugabstellplätze. Weitere Einwendungen beziehen sich auf verschiedene Vorschriften der Bauordnung oder den Inhalt des zugehörigen Berichts. Die seitens von Nachbargemeinden eingegangenen Rückmeldungen sind positiv ausgefallen. Auch die kantonalen Stellen haben die Revisionsvorlage im Rahmen der zweiten Vorprüfung als positiv und genehmigungsfähig gewertet.

Das Geschäft liegt seit Ablauf der Auflagefrist wieder bei der Bau- und Planungskommission, welche als eine dem Gemeinderat unterstellte Behörde bei Planungsgeschäften die vorberatende Funktion innehat. Der Gemeinderat erwartet von der Kommission nun konkrete Vorschläge zur allfälligen Anpassung der Revisionsvorlage sowie auch zum weiteren Vorgehen. Er möchte bis zu den Sommerferien grundlegende Entscheide zum Inhalt sowie zum weiteren Vorgehen treffen. Der bereits an der Infoveranstaltung aufgezeigte Zeitplan sieht eine Behandlung des Geschäfts an der Gemeindeversammlung vom 28. November 2024 vor.

Gemeinderat Niederhasli
4. Juni 2024